4. Aktivenspieltag am 18. November 2017

Verfasst von Jörg-Andreas Reihle am .

Vergangenen Samstag, am letzten Spieltag der Vorrunde, hatten alle vier Mössinger Teams jeweils zwei Auswärtsspiele zu absolvieren. Zwei Teams sind nun “Herbstmeister“.

Württembergliga
SV Fellbach – Spvgg 1 5:3
SG Metzingen/Tübingen 2 – Spvgg 1 2:6

Mössingen 1: Anne Ladwig, Romy Ziegler, Daniel Göricke, Martin Hähnel, Niklas Haug, Jan Käpernick

Am letzten Spieltag der Hinrunde warteten die zwei “härtesten Brocken“ der Liga auf die “Erste“. Bereits im Vorhinein war klar: gegen die Tabellenführer der SG Metzingen/Tübingen II und ihren Verfolger, den SV Fellbach, würde es nicht einfach werden. Trotzdem wollte keiner es den beiden Mannschaften leicht machen. In Fellbach folgte jedoch nach drei hart umkämpften, aber leider verlorenen Doppeln, eine erste Ernüchterungswelle. Martin Hähnel konnte den Rückstand durch ein starkes Dreisatzmatch gegen Robin Kappler verkürzen. Nach diesem Punktgewinn durch das erste Herreneinzel, zog auch Niklas Haug nach. Er setzte sich im dritten Herreneinzel konsequent gegen seinen Gegner durch und sorgte damit für einen 3:2 Zwischenstand. Den dritten Punkt für die SpVgg erspielten Romy Ziegler und Daniel Göricke durch ein sehr gut aufeinander abgestimmtes Mixed. Leider blieb es doch bei diesen drei Punkten und das Team fuhr mit einer Niederlage im Gepäck zur Abendbegegnung.
Trotz des vorangegangenen Misserfolgs ließ kein Mannschaftsmitglied den Kopf hängen. Die beiden Herrendoppel bescherten die erste Überraschung. Martin Hähnel und Daniel Göricke sowie Niklas Haug und Jan Käpernick benötigten jeweils nur zwei Sätze, um eine Führung gegen die starken Gegner zu erspielen. Nach einem nervenzerreißenden und schlussendlich erfolgreichen Dreisatzkrimi im Damendoppel bauten Romy Ziegler und Anne Ladwig den Vorsprung weiter aus. Würde es statt einer Niederlage doch für ein Unentschieden oder sogar einen Sieg gegen den Tabellenführer reichen? Es folgte Anne Ladwigs Einzel. Nach anfänglichen Schwierigkeiten setzte sie sich gegen ihre Gegnerin durch und sicherte so bereits das Remis. Die Metzinger kamen jedoch noch einmal heran. Das zweite und dritte Herreneinzel ging an die Gegner. Zeitgleich spielten das Mixed und Martin Hähnel im ersten Herreneinzel um den zum Sieg fehlenden Punkt. Nach jeweils zwei Sätzen war klar: Auswärtssieg in der Schönbeinhalle! Mit einem absolut zufriedenstellenden 6:2 Sieg verabschiedete sich die erste Mannschaft aus Metzingen und in die Winterpause. Platz drei nach der Vorrunde kann sich sehen

Bezirksliga Zollern
TSV Gomaringen – Spvgg 2 3:5
SG Metzingen/Tübingen 5 – Spvgg 2 1:7

Mössingen 2: Gudrun Käpernick, Nina Kremer, Alex Huber, Stefan Preuß (Spiel 2), Stefan Zukunft, Peter Morgenroth, Tilo Bauer (Spiel 1)

Am letzten Hinrundenspieltag ging es für Mössingen 2, den Tabellenführer der Bezirksliga Zollern, in zwei Lokalderbys gegen die nächsten Verfolger auf Tabellenplatz zwei und drei. Im ersten Spiel gegen Gomaringen musste die Mannschaft auf Stefan Preuß, Stammkraft im ersten Doppel, verzichten und die Aufstellung umstellen. Gegen ein sehr starkes erstes Herrendoppel waren Peter Morgenroth/Stefan Zukunft chancenlos und schnell stand es 0:1 gegen Mössingen. Dank der starken Vertretung durch Tilo Bauer wurde aber das zweite Herrendoppel gewonnen und auch das Damendoppel ging an Mössingen. Trotz knappen Dreisatz- Niederlagen im Herreneinzel und Mixed konnte die zweite Mannschaft die Halle in Gomaringen mit einem starken 5:3 Sieg verlassen und mit Selbstvertrauen in das letzte Spiel der Hinrunde gehen.
Der Start in Metzingen misslang genauso wie in der Begegnung zuvor und nach dem ersten Match stand es 0:1. Man hatte sich auf ein schweres Spiel gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten eingestellt, welches nun Realität wurde. Das hart umkämpfte Damendoppel ging im dritten Satz verdient an Nina Kremer und Gudrun Käpernick, so dass der neue Zwischenstand 1:1 lautete. Anschließend gewannen Alexander Huber/Stefan Preuß das erste Herrendoppel ebenfalls knapp im dritten Satz. Es folgten das Mixed über drei Gewinnsätze und die vier Einzelbegegnungen, die allesamt für die Spvgg entschieden wurden. So stand es am Ende 7:1 und die zweite Mannschaft führt die Tabelle zum Ende der Hinrunde mit der optimalen Ausbeute von 14:0 und vier Punkten Vorsprung an. Wenn nun mit gleicher Disziplin und Konsequenz die Rückrunde bestritten wird, dürfte dem lang ersehnten Aufstieg in die Landesliga im dritten Anlauf nicht mehr viel im Weg stehen.

Kreisliga Reutlingen/Zollern-Alb
SG Metzingen/Tübingen 6 – Spvgg 3 2:6
TSG Reutlingen – Spvgg 3 2:6

Mössingen 3: Karin Betz-Oberhauser, Tina Käpernick, Raschid Baraki, Reinhold Portscheller, Holger Schmid, Andreas Stickel

Am letzten Spieltag der Hinrunde hatte es die 3. Mannschaft der Spvgg mit der SG Metzingen/Tübingen und der TSG Reutlingen zu tun. In Metzingen lag man nach teilweise hart umkämpften Doppeln schnell mit 3:0 in Führung. Damit waren die Weichen schon früh auf Sieg gestellt. Nachdem Raschid Baraki und Holger Schmid ihre Gegner im Einzel fast aus der Halle geschossen hatten waren die nächsten zwei Punkte für die SpVgg perfekt. Für ein weiteres gewonnenes Spiel sorgte das Mixed.
Lediglich Tina Käpernick und Andy Stickel mussten ihre jeweiligen Einzel abgeben und so stand am Ende ein verdienter 6:2 Sieg für die dritte Mannschaft.
Auch in der zweiten Begegnung gegen die TSG Reutlingen konnten die Mössinger mit 6:2 Spielen einen deutlichen Sieg verbuchen. Nach den Doppeln führte man bereits 2:1. Diese Führung konnte nach allen Einzeln auf 6:1 ausgebaut werden. Im abschließenden Mixed unterlagen Karin Betz-Oberhauser und Reinhold Portscheller denkbar knapp in drei Sätzen.
Nach dem letzten Spieltag der Hinrunde liegt die Dritte der Spvgg in der Tabelle der Kreisliga “Reutlingen/Zollern-Alb“ auf dem ersten Tabellenplatz. Sollte in der Rückrunde eine ähnliche Leistung abgeliefert werden, steht dem Aufstieg nichts mehr entgegen.

TSG Reutlingen – Spvgg 4 4:4
SG Metzingen/Tübingen 6 – Spvgg 4 6:2

Mössingen 4: Lili Heimburger, Carina Stickel, Tilo Bauer (2.Spiel), Torsten Besserer (1.Spiel), Andreas Gallai, Tim Hoffmann, Frederik Kurcz

Die “Vierte“ holte in einer engen Partie in Reutlingen ein Unentschieden, bereits das dritte in dieser Saison. Beide Herrendoppel sowie das erste und zweite Herreneinzel konnten gewonnen werden.
Mit nur einer Dame “an Bord“ ging man im Abendspiel in Metzingen an den Start und hatte so schon einen Punkt Rückstand durch das kampflos abgegebene Damendoppel. Insgesamt musste man die deutliche Überlegenheit der Heimmannschaft anerkennen. Erfreulich die Siege im zweiten Herrendoppel durch Tilo Bauer/Andreas Gallai sowie im Mixed durch Lili Heimburge/Andreas Gallai. Nach der Vorrunde liegt Mössingen 4 auf dem sechsten Tabellenplatz.

 

Drucken